27.11.2019

E-Mobilitäts-Förderprogramm

Die Zukunft ist elektrisch. So will es die Politik. Weg vom Verbrennungsmotor hin zum „Stromer": Die Stadtwerke Dinkelsbühl – als Betreiber öffentlicher Ladesäulen selbst Vorreiter auf diesem Gebiet – tragen als Mitglied des „Ladeverbund+“, zusammen mit 59 Energieversorgern engagiert zum Ausbau der Ladesäulen-Infrastruktur bei. Jetzt wollen sie mit Rabatten und Kaufanreizen eine weitere Stufe ihrer E-Mobilitätsförderung zünden. „Strom

E-Mobil Basis“ und „Strom EMobil Öko" heißen die neuen Tarife, die ab 1. Januar 2020 allen Kunden speziell für die Ladung von E-Autos an privaten Stationen zur Verfügung stehen werden. Sie sind vergleichbar mit den Tarifen für Wärmepumpen und elektrischen Heizanlagen. Ihr Verbrauch wird separat erfasst.

Zudem können künftig alle Dinkelsbühler bei ihren Stadtwerken auch Wandladestationen („Wallboxes“) kaufen. Stromkunden der Stadtwerke erhalten dabei 10 Prozent Rabatt. Auch Anreize für den Kauf neuer E-Fahrzeuge wird es geben. Ähnlich wie beim Förderprogramm für effiziente Haushaltsgeräte und Heizungspumpen werden die Stadtwerke Dinkelsbühl ihren Kunden beim Kauf eines Elektro-Neuwagens eine erhebliche Menge Strom schenken. Für ein reines E-Auto bekommt der Halter, über 5 Jahre verteilt, 1500 Kilowattstunden gutgeschrieben. Bei Lastenfahrrädern sind es 750 Kilowattstunden.

Download Förderrichtlinie

Download Förderantrag

© 2019 Stadtwerke Dinkelsbühl: Startseite >Aktuelles